Im Frühling ist Ostern. In der gleichen Zeit gibt es auch ein wichtiges Ereignis in Taiwan, am 23.März von dem Mondkalender ist der Geburtstag der Meeresgöttin Mazu. Mazu ist die beliebteste Göttin in Taiwan. Ihr Geburtstag wird fast überall in Taiwan gefeiert, besonders in einem Tempel in Taichung. Der Tempel heißt Dajja Jen Lan Tempel. Jedes Jahr feiern die Gläubigen 8 Tage und 7 Nächte. In diesen 8 Tagen laufen alle mit unterschiedlichen religiösen Utensilien und Statuen der Götter bis zu 400 Kilometer. Das ist sehr schwierig. Und alle schlafen im Tempel nur auf dem Boden. Die meinsten Gläubige sind nicht jung, aber sie klagen gar nicht. Es gibt einige Gläubige, die mit ihren erkrankten Kindern vor der Mazu Statue Knienen und beten, damit ihre Krankheiten geheilt werden. Auf dem Weg geben einige Menschen kostenloses Essen, Getränke oder bieten Leistungen an, z.B die Wäsche zurück nach Hause zu schicken. In dieser Zeit hilft man sich gegenseitig, weil alle Mazusgläubigen sind. Jeder ist glücklich und zufrieden.

Der Festmzug vom Dajja Jen Lan Tempel gehört zu den UNESCO Welt Kulturerben. Ich bin stolz darauf. Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, die Traditionen zu bewahren. Aber mit Kindern 400 Kilometers laufen ? Darüber muss ich noch nachdenken…